Skip to Content

Martin´s City Walking Tour - Bergen on Foot

Order now! MARTIN´S CITY WALKING TOUR - BERGEN ON FOOT

This tour will only be in German language in 2020!

***Informationen in Deutsch finden Sie weiter unten*** /***Information in German can be found below*** 

City tour – Bergen on foot 

Stadtführung - Bergen zu Fuß

Whoever wants to measure the narrowness of his homeland, travel. 

Who wants to measure the narrowness of his time, study history. 

Kurt Tucholsky 

In 2020, Bergen will have the 950th anniversary of its foundation. 950 years of history have left traces in the city that are visible to everyone today, but whose importance is not always perceived. On this tour of the city, I would like to give you a brief history of what happened in Bergen a long time ago and not so long ago. The tour is divided into the following three theme areas. 

Part 1 - A walk through the city 

In the first part of the tour, we go for a walk through the lively centre of Bergen. On our way past the fish market, the theatre and the old fire station, we encounter personalities such as Edvard Grieg and Henrik Ibsen. On our tour, however, I don't only want to bring you closer to the historical sides of the city, but also to the people of Bergen and their life in the here and now. 

Part 2 - Bryggen and the German Hanseatic League 

The picturesque, colourful wooden houses in the Bryggen district are the symbol of the city. Today there are cafes, restaurants and bars among the houses, which are frequented by locals and tourists. 400 years ago, however, there was the smell of dried cod in the air, which was stored here. German merchants bought the cod from Norwegian fishermen and then exported it to all of Europe. This fish made Bergen the most important trading metropolis in Scandinavia at the time. On our way through the Bryggen World Heritage Site, I will tell you what made the fish so special, what the Hanseatic League was and how life for the German merchants played out here. 

Part 3 - The 2nd World War in Norway 

The occupation of Norway and Denmark began with Operation Weserübung on 9 April 1940. Until the end of the war on 8May 1945, the German Wehrmacht had Norway under its control. During this part of the tour, we visit the Bergenhus Fortress Museum and the exhibition it houses on the 2nd World War. Here I will tell you a little history on what happened in Norway and in the city of Bergen during the occupation. 

Important information about the tour 

Duration 2.5 hours (in German) / Tuesday - Sunday, starts at 1:15 pm 

Group size max. 16 people, min. 2 persons 

The meeting point is the staircase that leads up to the tourist information office (see photo) / Tourist information office address: Strandkaien 3, 5013 Bergen 

Tickets are available here on the site, at the tourist information office in Bergen and remaining tickets are available at the meeting point before the tour starts. Ticket price adults 280Nok, children up to and including15years 200Nok 

Admission to the Bergenhus Fortress Museum is generally free of charge, so there are no additional costs. 

This tour is not suitable for wheelchair users.
 
This tour is not suitable for small children with strollers.

 

*** Informationen in Deutsch *** / *** Information in English *** 

Stadtführung - Bergen zu Fuß 

Wer die Enge seiner Heimat begreifen will, der reise. Wer die Enge seiner Zeit ermessen will, der studiere Geschichte. 

Kurt Tucholsky 

Im Jahr 2020 begeht Bergen sein 950. Gründungsjubiläum . 950 Jahre Geschichte haben in der Stadt Spuren hinterlassen, die heute für jeden sichtbar sind, deren Bedeutung jedoch nicht immer wahr genommen wird. Bei diesem Rundgang durch die Stadt möchte ich Ihnen mit kurzen Geschichten erzählen, was sich bereits vor langer und vor nicht allzu langer Zeit in Bergen zugetragen hat. Die Tour ist dabei in folgende drei Themenbereiche unterteilt. 

Teil 1 - Ein Spaziergang durch die Stadt 

Im ersten Teil der Tour begeben wir uns auf einen Spaziergang durch das lebendige Zentrum von Bergen. Auf unserem Weg am Fischmarkt, dem Theater und der alten Feuerwehrwache vorbei begegnen wir dabei unter anderem Persönlichkeiten wie Edvard Grieg und Henrik Ibsen. Bei unserem Rundgang möchte ich Ihnen jedoch nicht nur die historischen Seiten der Stadt näher bringen, sondern auch die Bergenser und ihr Leben im Hier und Heute. 

Teil 2 - Bryggen und die Deutsche Hanse 

Die malerisch bunten Holzhäuser im Stadtteil Bryggen sind das Wahrzeichen der Stadt. In ihnen befinden sich heute unter anderem Cafes, Restaurants und Bars, in die Einheimische wie Touristen einkehren. Vor 400Jahren lag hier jedoch der Geruch von getrocknetem Kabeljau in der Luft, der hier lagerte. Deutsche Kaufleute kauften ihn norwegischen Fischern ab um ihn anschließend nach ganz Europa zu exportieren. Dieser Fisch machte Bergen zur damaligen Zeit zur wichtigsten Handelsmetropole Skandinaviens. Auf unserem Weg durch das Weltkulturerbe Bryggen erzähle ich Ihnen, was den Fisch so besonders machte, was die Hanse war und wie sich das Leben für die deutschen Kaufleute hier abspielte. 

Teil 3 - Der 2. Weltkrieg in Norwegen 

Mit der Operation Weserübung begann am 9. April 1940 die Besetzung Norwegens und Dänemarks. Bis zum Ende des Krieges am 08.Mai 1945 hatte die deutsche Wehrmacht Norwegen unter ihrer Kontrolle. Während diesem Teil der Tour besuchen wir das Bergenhus Festungsmuseum und die dortige Ausstellung über den 2.Weltkrieg. Hier werde ich mit kurzen Geschichten erzählen, was sich in Norwegen und in der Stadt Bergen während der Besetzung zugetragen hat. 

Wichtige Informationen zur Tour 

Dauer 2,5 Stunden (Sprache Deutsch) / Dienstag - Sonntag, Beginn 13.15Uhr 

Gruppengröße max. 16 Personen, min. 2 Personen 

Treffpunkt ist die Treppe, die hinauf zur Touristeninformation führt (siehe Foto) / Adresse Touristeninformation: Strandkaien 3, 5013 Bergen 

Tickets gibt es hier auf der Seite, bei der Touristeninformation Bergen und Resttickets auch vor Tourbeginn am Treffpunkt. 

Ticketpreis Erwachsene 280Nok, Kinder bis einschl.15Jahren 200Nok 

Der Eintritt ins Bergenhus Festungsmuseum in generell kostenlos, somit kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. 

Diese Tour ist nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.
 
Diese Tour ist nicht für Kleinkinder mit Kinderwagen geeignet. 
Back to top